Alfa Romeo, trotz Audi kein Abschied von der Formel 1


February 6, 2023

Trotz der bevorstehenden Übernahme durch Audi gibt es keine Pläne, sich zu verabschieden.

Alfa Romeo will die Formel 1 nicht verlassen, auch wenn sich die Wege des Unternehmens und von Sauber bald trennen. Das Schweizer Team wird nämlich in den Besitz von Audi übergehen und bereits Ende 2023 seinen Sponsoringvertrag mit Biscione beenden. Die jedoch nicht darauf abzielt, den Circus aufzugeben.

Dies erklärte Jean-Philippe Imparato, Geschäftsführer von Alfa Romeo, in aller Deutlichkeit. Ende Juni werden wir entscheiden, wie unsere Zukunft im Motorsport aussehen wird”, erklärte er dem Franzosen von ‘L’Argus’: “Wir schließen nichts aus, aber sicher ist, dass es die Absicht gibt, weiter Rennen zu fahren. In diesem Jahr feiern wir unser hundertjähriges Bestehen, und es bleibt abzuwarten, ob wir in der Formel 1 bleiben oder in den Prototypenbereich wechseln.”

Alfa Romeo stieg 2017 als Titelsponsor von Sauber wieder in die Formel 1 ein, während es als echtes Team zwischen 1950 und 1951 (mit Nino Farina und Juan Manuel Fangio) und später zwischen 1979 und 1985 Rennen und Titel gewonnen hatte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related

Would you like to receive notifications on latest updates? No Yes